Sternenkinder: Unvergessen und für immer im Herzen

Als Sternenkinder werden Kinder bezeichnet, die während der Schwangerschaft, der Geburt oder kurz danach verstorben sind. Lange Zeit gab es keinen Namen für die Kleinen, es war die Rede von Tot- oder Fehlgeburten und oftmals wurde das Thema sogar totgeschwiegen. Man möchte den Betroffenen in Gesprächen nicht zu nahe treten, ist überfordert und hat Angst davor, etwas Falsches oder Unangebrachtes zu sagen.

Eltern und vor allem Mütter bauen aber bereits während der Schwangerschaft eine enorme Bindung zu ihrem Kind auf. Der schwere Verlust löst grosse Trauer aus, die sie zum Ausdruck bringen möchten. Schliesslich ist diese Situation für betroffene Eltern ebenfalls etwas Neues, womit sie sich zurecht finden müssen.

Das Tabuthema der Tot- oder Fehlgeburt wird dieser intensiven, emotionalen Zeit, die sie durchlebt haben, nicht gerecht. Es wirkt für eine Grosszahl der Eltern total falsch, nicht über ihr Kind zu sprechen, fast so, als wäre es nie da gewesen, wo diese kleine Person doch so viele Emotionen auslösen kann.

LHP.AM-150

Raum schaffen für Trauer und Erinnerungen

Um den grossen Verlust zu verarbeiten, ist es für viele Menschen enorm wichtig, darüber zu sprechen und der Trauer freien Lauf zu lassen. Auch Eltern von Sternenkindern empfinden oftmals das Bedürfnis, ihren Gefühlen Raum zu geben, die emotionale Achterbahn zu thematisieren und die Erinnerungen an ihr Kind weiterhin am Leben zu halten.

Aus diesem Grund wurde vor rund 20 Jahren die Bezeichnung „Sternenkinder“ ins Leben gerufen. Teilweise spricht man auch von Schmetterlings- oder Engelskindern. Alle drei Namen symbolisieren ein Davonreisen und Wegfliegen der verstorbenen Babies und Kinder in den Himmel. Der Fokus liegt nicht auf dem Tod sondern viel mehr auf dem Kind selbst.

EIN ANDENKEN FÜR DIE EWIGKEIT

Die Liebe zum eigenen Kind bleibt für immer im Herzen der Eltern. Wir sind dankbar, mit unseren Schmuckstücken ein greifbares Andenken für die Ewigkeit schaffen zu können, um geliebte Menschen, die nicht mehr da sind, auf diese besondere Weise immer nahe bei sich tragen zu können.

In unserem Atelier entstehen in sorgfältiger Handarbeit Unikate von unschätzbarem emotionalem Wert.

Schmuck aus Asche oder Haar
Um die Asche in ihrer natürlichen Form und Farbe zu einem Gedenkstein zu verarbeiten, ist bereits eine kleine Menge ausreichend (ab ca. 0.5 TL). Jeder Stein ist in dessen Farbe und Marmorierung einzigartig.

Schmuck aus Muttermilch
Schon 15 ml Muttermilch reichen aus, um daraus eine Perle anzufertigen.

Schmuck mit Gravur
Von Hand- oder Fussabdrücken über Kinderzeichnungen bis hin zu Namen in der eigenen Handschrift oder Baby-Herztöne von der Geburt - auf Ihrem Schmuckstück sind Gravuren verschiedenster Art möglich.

Schmuck mit Wunschelement
Nach Möglichkeit arbeiten wir auch Ihr persönliches Wunschelement in das Schmuckstück ein, wie z.B. die Wolle der ersten Babymütze oder andere Textilien mit persönlicher Bedeutung.

Noch keine Kommentare zu “Sternenkinder: Unvergessen und für immer im Herzen”