Pflegehinweise

Wir haben für unsere Schmuckstücke bewusst eine zarte und filigrane Formensprache gewählt, dies bedingt im Allgemeinen Sorgfalt und Achtsamkeit im Umgang damit. Nachfolgend einige wichtige Tipps:

  • Muttermilchschmuck beim Baden, Duschen, Sport und Schlafen wenn möglich ablegen 
  • Kontakt mit Salzwasser und Chlor vermeiden
  • Kontakt mit Reinigungsmitteln, Chemikalien und Kosmetikprodukten vermeiden
  • Lange und starke Sonneneinstrahlung vermeiden (begünstigt die Vergilbung des Kunstharzes)
  • Der ideale Aufbewahrungsort ist eine Schmuckschatulle (lichtgeschützt und luftdicht)

Silberpflege

 

Silberschmuck kann aufgrund einer chemischen Reaktion im Zusammenhang mit Sauerstoff und Schwefel anlaufen. Mit der Zeit und insbesondere bei falscher Aufbewahrung kann sich möglicherweise eine dunkle Schicht an der Oberfläche bilden (Silbersulfid). Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Silberschmuck luftdicht aufbewahrt wird und nach dem Ablegen regelmässig mit einem Mikrofaser-, Baumwoll- oder Silberputztuch sanft gereinigt wird, um dies möglichst zu vermeiden. 

 

Sollte das Schmuckstück doch einmal angelaufen sein gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Reinigung:

  • Silberputztuch: Die enthaltenen Substanzen entfernen die schwarze Schicht durch eine chemische Reaktion. Auf dem Tuch bildet sich ein schwarzer Belag und der Schmuck glänzt wieder.
  • Alufolie & Salzbad: In einer kleinen Schale das Wasser mit etwas Salz vermischen und ein Stück Alufolie dazulegen. Das Schmuckstück eintauchen und einige Zeit stehen lassen, bis sich die schwarze Verfärbung gelöst hat. Achtung: Muttermilchperlen sollten nicht in dieses "Reinigungsbad" eingelegt werden. Diese Methode eignet sich also eher für Schmuckstücke mit abnehmbaren Perlen.

Falls du die Reinigung lieber uns überlassen möchtest, kannst du uns dein Schmuckstück gerne jederzeit einschicken und wir bringen es für dich wieder auf Hochglanz.